roland-benz-shitoryu

Über mich

Roland Benz 7. Dan, Karatelehrer mit eidgenössischem Fachausweis

Die Motivation

1981 betrat ich zum ersten Mal ein Karate Dojo. Von der ersten Sekunde an war ich fasziniert von der Atmosphäre, den harmonischen Bewegungen und dem respektvollen Umgang untereinander. Folglich startete ich sofort mit dem Training. Schon bald träumte ich davon, in Zukunft meine eigene Karate Schule führen zu dürfen. 

Der Weg

1986 bestand ich die Prüfung zum 1. Dan.

Im gleichen Jahr erhielt ich die Möglichkeit, in Uznach zu unterrichten. Somit erfüllte sich mein Traum der eigenen Karate Schule.

1988 eröffnete ich mein zweites Dojo in Frauenfeld.

1989 wurde ich vom japanischen Meister Kimura in die USA eingeladen. Während 6 Monaten durfte ich im Shukokai World Headquarter unter der Leitung von Shigeru Kimura trainieren. Zum Bericht

1993 eröffnete ich mein drittes Dojo in Rapperswil.

1995 verstarb mein erster Lehrer, Shigeru Kimura. Demzufolge suchte ich im Jahr 2000 seinen langjährigen Freund, Naohiko Maeda, in Japan auf. Um meine Ernsthaftigkeit zu prüfen, liess er mich vorerst einige Wochen warten, bevor er mich schliesslich als seinen Schüler akzeptierte. Er unterrichtete mich nach den selben Methoden, mit denen er 50 Jahre zuvor von seinen Lehrern gefördert wurde. Dadurch durfte ich in die faszinierende Kultur eintauchen und ein äusserst intensives und lehrreiches Jahr in Japan erleben.

Einige Jahre nach dem Tod von Maeda Naohiko suchte ich den legendären Karatemeister Kenei Mabuni auf. Sein Vater, Kenwa Mabuni, brachte das Karate Ende der 1920er Jahre von Okinawa nach Japan. Kenei Mabuni war bereits über 90 Jahre alt und akzeptierte mich sofort als seinen Schüler. Im Alter von 98 Jahren verstarb Kenei Mabuni. Sein Sohn, Kenyu Mabuni, ist sein Nachfolger und bis heute mein Lehrer.

Während 34 Jahren habe ich bis zu fünf Dojos (Karateschulen) geführt.

2018 – 2020 war ich zudem auch an der Heilpädagogischen Schule der Stiftung Balm in Rapperswil-Jona tätig. Dort habe ich Kinder und Jugendliche mit einer geistigen und Mehrfachbeeinträchtigung in Karate unterrichtet.

Erfolge

Weit über hundert meiner Schüler haben die Prüfung zum Schwarzgurt erfolgreich bestanden. Mein höchstgradiertester Schüler trägt den 6. Dan.

Dazu durften meine Wettkämpfer mehrere Schweizermeistertitel und internationale Erfolge feiern.

2020 wurde ich mit dem Sport-Förderungs-Preis der Stadt Rapperswil-Jona ausgezeichnet.

Während dieser Zeit war ich

Krankenkassen anerkannter Karatetrainer (Qualicert)

Experte J+S Sportfach Karate (Bundesamt für Sport BASPO)

Leiter J+S Karate Jugendsport + Kindersport (Bundesamt für Sport BASPO)

Leiter Erwachsenensport Sportfach Karate (Bundesamt für Sport BASPO)

Technischer Verantwortlicher der Sektion Swiss Shukokai Karate (SSK)

Nationaler Schiedsrichter Kata und Kumite Swiss Karate Federation (SKF)

Mitglied im Zentralvorstand Swiss Karate Federation (SKF)

Mitglied der nationalen Schiedsrichter Kommission Swiss Karate Federation (SKF)